Sonntag, 23. Februar 2014

So ein Immunsystem wäre schon was nettes...

Weit und breit kein neuer Post zu sehen, denn ich bin mal wieder krank. Es ist fast ein bisschen ironisch. Über ein Jahr habe ich gebraucht um mental wieder klar zu kommen, Energie zu haben für mehr als nur aufstehen, arbeiten, auf dem Sofa von Serien berieseln zu lassen und wieder ins Bett zu gehen. Jetzt funktioniert das relativ gut, da macht mein Körper Pause. Zu behaupten ich wäre gerade nur ein bisschen frustriert kommt der Übertreibung des Jahrhunderts gleich. Leider hilft das auch nicht, dementsprechend ist jetzt aussitzen und gesund werden angesagt. Diesmal vielleicht für länger als eine knappe Woche. Das Programm der letzten Tage sah daher so aus:

#1 Wozu raus aus dem Pyjama, wenn man sowieso nur auf dem Sofa oder im Bett rumliegt? Kuschelige Flanellhose, T-Shirt und warme Fleece-Jacke. Hauptsache bequem.

#2 Tee, Tee, und noch mehr Tee. Dazu Vitamine. Irgendwann muss das Immunsystem doch einsehen dass man tatsächlich alles tut um ihm auf die Sprünge zu helfen.

#3 Essentiell: Hausschuhe. Meistens maximal eine halbe Stunde am Tag an den Füßen aber in der Zeit absolut unverzichtbar, denn die Böden hier sind wirklich kalt. Eine flauschige Decke gehört schon deshalb dazu, weil sie, egal ob man friert oder nicht, dem Wohlbefinden sehr zuträglich ist. 

#4 Entertainment. Allein auf dem Sofa rumliegen ist grandios langweilig und wenn einem noch dauernd schlecht ist, ist Ablenkung quasi lebensnotwendig. Von daher, Laptop, Buch (das leider bisher nicht sonderlich gut ist, aber was solls, es muss für eine Rezension gelesen werden) und ein letztes Mal Olympia.


Vom Urlaub hatte ich nur bedingt etwas. In der ersten Woche ein bisschen Olympia und viel lernen. Am Freitag dann auf der wunderbaren Konzertlesung von Samuel Harfst und Samuel Koch gewesen (ein Bericht folgt, es gibt viel was ich dazu los werden möchte!) und dann ab zur allerbesten besten Freundin der Welt. Samstag war super, grandioses Wetter, den halben Tag Wer bin ich? und irgendwelche Quizzes gespielt, in der Sonne gesessen, mit dem Hund draußen gewesen, essen gegangen. Ab Sonntag gings aber leider steil bergab und den Montag habe ich mehr oder minder komplett deliriös auf dem Sofa verbracht. Daher ging es auch erst mit einem Tag Verspätung am Mittwoch nach Hause. Die Klausur am Donnerstag war.. interessant. Sollte aber bestanden sein. Auf eine gute Note wage ich allerdings eher nicht zu hoffen. 

Die Erkältung ist wieder halbwegs besser, allerdings ist mir seit Tagen schlecht, es herrscht allgemeine Schlappheit und ich werde wohl morgen nochmal den Weg zum Arzt antreten um mich noch mal einige Tage krank schreiben zu lassen, in der Hoffnung dass sich das dann alles wieder gerade rückt. Im Idealfall geht dann hier auch wieder alles seinen gewohnten Gang. Bis dahin hoffe ich dass ihr alle gesünder seid und gucke ein bisschen sehnsüchtig nach draußen in den schönen Sonnenschein.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen